0-Artikel

 

 

 

 

Maike Bosselmann

Tiertherapeutin und Dozentin

Ich bin Tiertherapeutin, und lebe seit mehr als 20 Jahren in Spanien. Mein Spezialgebiet ist Shiatsu für Tiere, und ich habe die große Ehre, einer der Pioniere bei der Verbreitung dieser Technik in der spanischsprachigen Welt zu sein, sowie eine Referenz auf internationaler Ebene zu sein.

Geboren und aufgewachsen in einer Kleinstadt im Herzen der Lüneburger Heide, verbrachte ich meine Kindheit und Jugend umgeben von grünen Wäldern, Heide und Moor, Heidschnucken, Kühen und Pferden. Während meiner ersten zehn Lebensjahre teilte ich den Großteil meiner Zeit auf Augenhöhe mit meinem vierbeinigen “Bruder” Wotan, einem Boxer-Rüden, sowie mit Fellow, dem schwarzen Langhaar-Dackel meiner Großeltern. Der plötzliche Tod meiner zweiten Hündin Jule aufgrund einer Vergiftung war ein Schock für meine Familie und mich. Unsere dritte Hündin Jette, eine Dackel-Pudel-Promenadenmischung, war wahrscheinlich der am schlechtesten erzogene Hund aller Zeiten. Ich bin sicher, dass wir alles falsch gemacht haben, was man am Hund falsch machen kann – von der Erziehung bis zur Haarpflege. Trotzdem war sie bis ins hohe Alter von 15 Jahren eine glückliche, geliebte und lustige Hündin.

Später in Spanien lebend, teilte ich zunächst mein Leben 7 Jahre lang mit den beiden Katzen Margarita und Gaspar. Und dann kam im Sommer 2014 eine verlassene und misshandelte 4-jährige Dackelmix-Hündin namens Lula in mein Leben, um dieses für immer zu verändern. Mehr über Lula erfährst du weiter unten.

Ich fühlte mich von den konventionellen Methoden komplett allein gelassen und so fand ich Lösungen in den alternativen Heilmethoden wie in der Tierkommunikation, Bachblüten-Therapie, Aromatherapie, Zoopharmakognose, Tierenergetik und Klangheilung, um das Wohlbefinden von Lula nach und nach zu verbessern. Die effektivsten Fortschritte erzielte ich jedoch mit der Anwendung von Shiatsu.

Zahlreiche Praxiserfahrungen konnte ich zunächst ehrenamtlich an Hunden und Katzen in spanischen Tierheimen sammeln, wo vor allem Tiere mit durch traumatisch bedingte Verhaltensstörungen litten sowie Anpassungsprobleme nach Adoptionen zeigten. Später absolvierte ich eine Ausbildung in Craneo-Sacral-Therapie für Tiere an einer ganzheitlichen Tierklinik in Madrid und arbeite seit 2016 als freischaffende Therapeutin.

Noch heute befinden sich viele Tiere in ähnlichen Situationen wie Lula, ohne dass vielen Menschen bewusst ist, dass es Alternativen oder ergänzende Heilmethoden gibt. Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, dass das, was Tiere durch Krankheit oder Verhalten ausdrücken, oft ein Spiegelbild des Menschen ist. Aus diesem Grund ist Shiatsu für mich mehr als nur eine Heilmethode für Tiere, sondern vor allem ein Mittel zur persönlichen Entwicklung und Transformation.

 

 

 

Meine Vision

Ich begleite dich und dein Tier auf eurem gemeinsamen Weg zu einem gesunden und harmonischen Leben.

Dabei ist mein Ziel, Körper, Geist und Seele von Mensch und Tier in Einklang zu bringen und das Wohlergehen beider zu verbessern.

Durch meine Arbeit mit Shiatsu, einer ganzheitlichen Heilmethode, können wir das besondere Potential dieser Methode nutzen.

Ich träume davon, dass in jedem Tierhaushalt gesunde Gewohnheiten geschaffen werden, die die Gesundheit nachhaltig stärken und Emotionen befreien.

Eine starke Tier-Mensch-Bindung ist mir dabei besonders wichtig, denn sie ermöglicht ein ausgeglichenes Zusammenleben von Mensch und Tier.

 

 

 

 

 

 

Ausbildung

Als Expertin für Tiershiatsu und andere Heilmethoden, die speziell auf Tiere abgestimmt sind, wie traditionelle chinesische Medizin, Craniosacral-Therapie, Bioenergetik und Klangtherapie, habe ich umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen gesammelt, um Tieren auf ganzheitliche Weise zu helfen. 

  • Jurastudium und Kultur- und Medienwissenschaften
  • Master in European Studies
  • Zertifizierte Ausbildung in Zen Shiatsu (2010-2011)
  • Zertifizierte Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin und Akupunktur (2011-2014)
  • Zertifizierte Ausbildung in Cranio-Sacral-Therapie für Tiere (2016)
  • Zertifizierte Ausbildung in chinesischer Phytotherapie für Akupunkteure (2016)
  • Zertifizierte Ausbildung in Raw Dog Food Nutrition Specialist (2020)

Diverse Weiterbildungen in Tierkommunikation, Healing Touch Massage für Hunde und Pferde, Bachblüten und die Neue Blütentherapie, Phytoaromatherapie, Klangtherapie mit Gongs, tibetischen Schalen und Stimmgabeln, chinesische Ernährungstherapie, distale Akupunktur nach Dr. Tung und Dr. Tan, Reiki, Sterbebegleitung, Animal Brain Release Technique, u.a.

Speaker auf Konferenzen, Kongressen, Events und Messen.

Mitgliedschaften

 

 

10 Kuriositäten

  • Aufgewachsen bin ich im Herzen des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide in Niedersachsen, umgeben von Wäldern, Moor und Heide, Heidschnucken und Pferden.
  • Als Kind haben mich Ereignisse wie der Unfall von Tschernobyl, das massive Robbensterben in der Nordsee und das Fischsterben in den verschmutzten Flüssen sowie die Zerstörung der Wälder durch sauren Regen in den 1980er Jahren nachhaltig geprägt.
  • Als Teenager verbrachte ich meine Sommerferien ehrenamtlich im aktiven Umweltschutz im Verein Jordsand e.V., baute Nester für gefährdete Vögel und Fledermäuse und beseitigte Müll in den Seevogelschutzgebieten auf den Inseln des Nordsee.
  • Ich traf den Dalai Lama 1998, als er in meiner Heimatstadt ein buddhistisches Zentrum eröffnete.
  • Nach dem Abitur lebte ich mehrere Monate in Neuseeland.
  • Ich spreche Deutsch, Spanisch, Englisch und Französisch.
  • Bevor ich mich den Tiertherapien widmete, arbeitete ich 9 Jahre lang in einer multinationalen Agentur für digitale Kommunikation in der Film- und Unterhaltungsindustrie, wo ich vor allem für internationale Kunden wie Disney, Paramount Pictures, Universal Pictures, 20th Century Fox und Warner Brothers tätig war.
  • Ich habe 31 Länder bereist und in 5 von ihnen gelebt.
  • Seit 2005 praktiziere ich Vipassana-Meditation.
  • Ich habe mein ganzes Leben mit Hunden und 7 Jahre lang mit Katzen zusammengelebt.

 

 

 

 

 

Zendero Animal wurde im Jahr 2016 mit einer klaren Mission ins Leben gerufen: das Wohlergehen von Tieren zu verbessern und eine Kultur der nachhaltigen Pflege und des Wohlbefindens unserer tierischen Mitbewohner zu fördern.

Der Name Zendero setzt sich aus den spanischen Wörtern “Sendero” (Weg, Pfad) und “Zen” zusammen und ist eine Hommage an Lula, eine Hündin, die ausgesetzt, misshandelt und verhaltensauffällig war und dank natürlicher Therapien einen Weg der Transformation beschritten und ihre innere Ruhe gefunden hat.

Ich setze mich mit Leidenschaft und Hingabe dafür ein, wirksame Lösungen zu finden. Lulas Geschichte zeigt eindrücklich, wie natürliche Heilmethoden wie Shiatsu, Bachblütentherapie und eine artgerechte Ernährung Tieren helfen können, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden auf allen Ebenen zu verbessern.

Wenn Du dich für Zendero Animal entscheidest, wählst du einen Weg zu einem harmonischen Zusammenleben und einem erfüllten Leben für deine Tiere. Ich bin davon überzeugt, dass jede Tier-Mensch-Beziehung von gegenseitigem Vertrauen, Wertschätzung und einem bewussten Umgang mit den Bedürfnissen des Tieres geprägt sein sollte.

 

 

“Leben im Hier und Jetzt!”

Veda

 

 

Veda

  • Geboren ca. Mai 2022 im spanischen Aranjuez, seit Februar 2024 Einwohnerin von Madrid.
  • Sie kommt aus einer ‘Perrera’, wo sie als hochschwangerer Teenager hinkam und wo sie fast bei der Geburt der kleinen Racker gestorben wäre. Durch einen Kaiserschnitt konnten 2 der 4 Welpen gerettet werden.
  • Sie ist, wie fast alle Podencos, schüchtern, ängstlich und schreckhaft und das Leben in der Großstadt ist in der Tat eine Herausforderung.
  • Veda bedeutet ‘Wissen’ im Sanskrit und sie bekam diesen Namen, da sie eine sehr schlaue Hündin ist, die die Antworten schon kennt, bevor die Fragen gestellt werden. Als sie ihre erste Shiatsumassage bekam, war es so, als würde sie es bereits kennen.
  • Sie hat Maike adoptiert, nicht umgekehrt.
  • Sie freut sich über jeden Hund, der ihr begegnet und ist sehr sozial.
  • Sie ist sehr sportlich, eine schnelle Läuferin und sehr aktiv, was das Apportieren von Spielsachen betrifft.
  • Sie hat Riesenohren, die alles hören und einen guten Riecher für alles, was sich bewegt. Oh, ja, ein echter Podenco mit Jagdinstinkt!
  • Sie ist nun unser neues Tiershiatsu-Modell und wird ausserdem für die Erforschung neuerer Therapieformen in Zendero Animal zuständig sein.

 

“Das Leben leben bis zum Schluss.”

Lula

 

 

Lula (†)

  • Geboren ca. 2010 im andalusischen Huelva, seit August 2014 Einwohnerin von Madrid. Sie hat einen viel interessanteren Lebenslauf als Maike.
  • Sie hat gelernt, dass eine menschliche Hand Streicheleinheiten und Massagen geben kann.
  • Sie hat gelernt, in einem Flugzeug, Auto und Zug zu reisen und hat viele Orte besucht in Spanien, Frankreich, Andorra, Dänemark, Belgien, den Niederlanden, Portugal und Deutschland.
  • Sie hat gelernt, im Meer, Fluss und Swimmingpool zu schwimmen.
  • Sie hat gelernt, dass es andere Hunde auf der Welt gibt.
  • Sie hat gelernt, dass es auf der Welt etwas anderes als Hunde gibt, die ähnlich groß sind (Katzen) oder riesig sind (Kühe und Pferde), und dass einige fliegen können (Vögel).
  • Sie leitete verantwortungsvoll Tiershiatsu-Kurse (als Modell).
  • Sie war verantwortlich für die Kommunikation durch lautes und beharrliches Bellen.
  • Im Juli 2020 stellte das Leben uns vor eine neue Herausforderung. Lula wurde eine typisch für Dackel angeborene Herzklappeninsuffizienz diagnostiziert, die irreversibel und degenerativ war. Ich hörte nicht auf, nach Möglichkeiten zu suchen, die natürliche Ernährung, natürliche Therapien und Shiatsu als ergänzende Therapien bieten, um die bestmögliche Lebensqualität zu gewährleisten.
  • Die Flamme der kleinen ‘Feuer’-Hündin erlosch am 26. Juni 2023 um 11.45 Uhr durch einen Herzinfarkt. Sie starb in meinen Armen.